Fahrbahn-Erneuerung in der Hauptstraße und Kinzigtalstraße

30. Jul 2019

Erster Bauabschnitt zwischen KRONE-Kreisel und Einmündung Heidengasse

Am 29. Juli hat die Firma Knäble im Auftrag des Regierungspräsidiums Freiburg mit der Fahrbahnerneuerung in der Hauptstraße südlich des KRONE-Kreisels begonnen. 

Dies ist nur unter Vollsperrung möglich. Der erste Bauabschnitt liegt zwischen dem KRONE-Kreisel und der Einmündung Heidengasse. Dieser Bauabschnitt wird nach der Planung am 2. August abgeschlossen sein. Diese Abschnittsbildung wurde gewählt, damit alle seitlich gelegenen Wohngebiete jederzeit erreichbar und auch innerörtliche Umfahrungen möglich sind. 

Für die Dauer des ersten Bauabschnitts (bis zum 2. August 6 Uhr) hat das Landratsamt als Straßenverkehrsbehörde die Anliegerbeschränkung für die Straße "Am Schlossberg" aufgehoben. Damit soll den Anwohnern im Gebiet "Hinter dem Berg" eine – legale - Verbindung in die Ortsmitte möglich gemacht und die andere innerörtliche Ausweichstrecke über die Heidengasse/Obere Steine/Kochgässle etwas entlasten werden. Dies dient insbesondere auch den landwirtschaftlichen Verkehr. Danach kann wieder die Einmündung in den Hinteren Burgweg genutzt werden. 

Nach Abschluss des ersten Bauabschnitts verschiebt sich die Baustelle und damit der Vollsperrungsabschnitt weiter nach Süden:  Nach Aussage des Regierungspräsidiums wird in der kommenden Woche, ab Montag, 5. August, die Fräse im 2. Bauabschnitt (Heidengasse bis Hubergässle) arbeiten. Hier sollen beide Asphaltschichten, an einem Tag, am Donnerstag 8. August eingebaut werden. Dann beginnen die Betriebsferien der Fa. Knäble und die Straße kann bis zum 26. August wieder genutzt werden.

Die dann folgenden Bauabschnitte 3 und 4 (bis Fa. Möschle) werden zusammengefasst, um die Baustelle „schneller“ zu machen.

Für den 21. September ist der Einbau der Deckschicht auf dem gesamten Bereich vorgesehen.

Sowas sieht man nicht alle Tage: Die Kinder der roten KiTa-Gruppe sind vom Baustellenbetrieb beeindruckt!