Straßenbauarbeiten in der Ortsdurchfahrt

14. Jun 2019

Nachdem nunmehr die Randbereiche in der Offenburger Straße fertig gestellt sind geht es planmäßig weiter. Hier ein Überblick:

Offenburger Straße:

Im Anschluss an die Straßenbauarbeiten der Firma Grafmüller wird in den nächsten Wochen das Landratsamt als Straßenbaulastträger die Fahrbahn neu herstellen. In Absprache mit dem Landratsamt und der beauftragten Firma Vogel-Bau wurde kurzfristig erreicht, dass wichtige Arbeiten noch in die Pfingstferien vorgezogen werden können, um Belastungen möglichst zu reduzieren. So wird bereits ab dem 17. Juni die Bushaltestelle bei der Enoteca zur Barrierefreiheit umgebaut. Die Fußgängerampel wird über einige Tage außer Betrieb gesetzt werden müssen, bei Schulbeginn ist diese wieder in Betrieb.

Nicht wie bereits angekündigt am 18. Juni sondern erst am 24. Juni wird der komplette Fahrbahnbelag vom Netto bis zum Ochsen abgefräst werden. Der Einbau erfolgt dann Anfang Juli. Für die Fräsarbeiten muss dieser Abschnitt am 18. Juni für den Durchgangsverkehr komplett und für Anwohner streckenweise gesperrt werden.

Bitte beachten Sie auch die Pressemitteilung des Landratsamtes in diesem Amtsblatt.

Ortenberg-Süd:

Am 17. Juni beginnt im Auftrag des Regierungspräsidiums die Firma Knäble mit den Bauarbeiten ab dem Krone-Kreisel in Richtung Ohlsbach. Hier werden zunächst die Bushaltestellen zur Barrierefreiheit umgebaut und an den einmündenden Seitenstraßen die Bordsteine abgesenkt.

Während der Sommerferien erfolgt dann die Erneuerung der Fahrbahn.

Bitte beachten Sie die Pressemitteilung des Regierungspräsidiums in diesem Amtsblatt.

Ortenberg „Mitte“

Nachdem der Gemeinderat in seiner Sitzung am 20. Mai die Gestaltungsplanung für den Abschnitt zwischen „OCHSEN“ und „KRONE“   weitestgehend beschlossen hat arbeitet das beauftragte Ingenieurbüro derzeit an der Erstellung der Antragsunterlagen. Über einige wenige gestalterische Fragen wird der Gemeinderat bis Ende September Beschluss fassen, die Ausschreibung erfolgt dann unmittelbar im Anschluss. Die Auftragsvergabe soll noch Ende dieses Jahres erfolgen.

Kirchplatz/Kriegerdenkmal:

Diese beiden Bereiche werden zusammen mit dem Abschnitt „Ortenberg Mitte“ geplant, ausgeschrieben und im Laufe des Herbstes vergeben werden. Baubeginn ist Anfang 2020.

Dorfplatz

Letzter Bauabschnitt im Zuge der Ortskernerneuerung wird der Dorfplatz sein. Die Gestaltung und Planung soll unter Mitwirkung der betroffenen Akteure (Vereine, SoNO, Pfarrgemeinde, ….) konzipiert werden. Start dieses Prozesses ist für Anfang 2020 vorgesehen.