INFORMATIONEN ZUM HOCHWASSERGEFAHREN-MANAGEMENT

Durch die Hochwasserereignisse der vergangenen Jahre ist bewusst geworden, dass die derzeit vorhandenen technischen Mittel alleine nicht ausreichen, um Katastrophen abwenden zu können. Es gilt neue Initiativen zu ergreifen.

Zum einen wurden in den vergangenen Monaten durch die Landesanstalt für Umwelt, Messung und Naturschutz Baden-Württemberg (LUBW) Hochwassergefahrenkarten erstellt, auf denen ersichtlich ist, wo die Hochwassergefahr besonders hoch ist. Zum Anderen werden darauf aufbauend von den Bundesländern und den Kommunen sogenannte Hochwasserrisikomanagementpläne von den Bundesländern und den Kommunen erstellt.

Ein weiterer wichtiger Baustein ist auch die Information der Bevölkerung und der Unternehmen vor Ort. Durch gezielte Informationen, angepasste Bauweise, effektives Handeln im Ernstfall und entsprechende Versicherungen können durch die Bevölkerung und die Unternehmen bereits Präventionsmaßnahmen ergriffen werden.

Im Rahmen der Umsetzung der europäischen Hochwasserrisikomanagement-Richtlinie werden die Kommunen in den nächsten Monaten „Hochwasser Alarm- und Einsatzpläne“ sowie nötige Maßnahmen erarbeiten, um besser auf entsprechende Naturereignisse vorbereitet zu sein und die Risiken durch Hochwasser zu minimieren - für das, was es zu schützen gilt: die Gesundheit der Menschen, die Wirtschaftskraft, Natur und Umwelt sowie unser kulturelles Erbe.

Weitere Informationen zum Thema „Hochwassergefahrenmanagement“ finden Sie unter den folgenden Links:

Ansprechpartner für die Bevölkerung und für Wirtschaftsunternehmen finden Sie beim Bauamt der Gemeidne Ortenberg